1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Medikamente

Die richtige Einnahme von Antibiotika

Was ist bei der Anwendung von Antibiotika zu beachten?

Ganz wichtig: Wenn Ihnen ein Antibiotikum von Ihrem Arzt oder  Ihrer Ärztin verordnet wurde, muss das Arzneimittel bis zum vorgeschriebenen Zeitpunkt eingenommen werden. Nur so können alle Erreger zerstört und Resistenzen verhindert werden. Abhängig von der Art der Erkrankung müssen diese Arzneimittel über mehrere Tage, manchmal auch über mehrere Wochen eingenommen werden, um sämtliche Krankheitserreger beseitigen zu können. Der Arzt oder die Ärztin stimmt die verordnete Anwendung, Wirkstoffmenge und Einnahmedauer auf die vorliegende Infektion ab. Mögliche Begleit­erkrankungen, die Einnahme von weiteren Arzneimitteln sowie eventuell vorhandene Allergien müssen bei der Auswahl des Antibiotikums grundsätzlich mit berücksichtigt werden.

Nehmen Sie außerdem niemals ein Antibiotikum ein, welches einer anderen Person verschrieben wurde. Geben Sie auch niemandem Ihr Arzneimittel - selbst dann nicht, wenn Sie glauben, dass es sich aufgrund der Krankheitszeichen um die gleiche Erkrankung handelt. Dieses gilt im Übrigen grundsätzlich für alle Arzneimittel, die Ihnen verordnet wurden.

Weitere wichtige Vorschriften, die bei der Einnahme von Antibiotika unbedingt berücksichtigt werden sollten

  • Vor, zu oder nach den Mahlzeiten - aufgrund der unter­schiedlichen Wirkstoffgruppen gibt es keine allgemein gültige Regel. Ihr behandelnder Arzt bzw. Ihre behandelnde Ärztin sowie Ihre Apotheke geben Ihnen Hinweise zum richtigen Einnahmezeitpunkt. Informationen können Sie auch dem Beipackzettel entnehmen.
  • Vorgeschriebene Zeitabstände zwischen den Einnahmen, in der Regel alle acht Stunden (dreimal täglich) oder alle zwölf Stunden (zweimal täglich), sind unbedingt einzuhalten. Nur so kann ein gleichmäßiger Wirkstoffspiegel garantiert werden.
  • Leitungswasser (250 ml) ist das Getränk, mit dem das Antibiotikum eingenommen werden sollte. Milch oder auch Mineralwasser können die Wirkung des Antibiotikums beeinflussen. Kann man während des Einnahmezeitraums dennoch nicht auf Milch oder Milchprodukte verzichten, sollten zwischen der Einnahme des Medikaments und Milch & Co mindestens zwei Stunden Abstand liegen.
  • Andere Arzneimittel können mit dem Antibiotikum Wechsel­wirkungen eingehen. Aus diesem Grund sollten Sie Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin die Einnahme weiterer Medikamente mitteilen.
  • Schwangerschaft und Stillzeit müssen bei der Wahl des geeigneten Antibiotikums ebenfalls berücksichtigt werden. Bitte teilen Sie diese Umstände unbedingt Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin mit. 

Zusammenfassung

  • Nehmen Sie Antibiotika immer wie verordnet ein: zur ent­sprechen­den Mahlzeit, mit dem richtigen Zeitabstand, mit Lei­tungs­wasser
  • Antibiotika immer bis zum Ende des vorgeschriebenen Zeitraums einnehmen. Sie sollten die Einnahme nicht beenden, weil Sie sich wieder gesund fühlen. Zumeist sind die Packungen so bemessen, dass keine Reste anfallen sollten
  • Wie für alle verschriebenen Medikamente gilt: Die Verschreibung von Antibiotika gilt nur für die eigene Person. Niemals sollten Antibiotika von anderen eingenommen oder an Dritte weitergegeben werden
  • Weitere Erkrankungen, Allergien, andere Medikamente oder zum Beispiel eine Schwangerschaft müssen Ärztinnen/Ärzte bei der Verschreibung von Antibiotika beachten

 

Letzte Aktualisierung: Januar 2018