1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Gesund Älter werden

Gibt es Möglichkeiten, Gesundheit im Alter zu unterstützen?

Noch nie haben so viele Frauen und Männer ein hohes Alter erreicht wie heute. Das Ziel ist aber nicht allein, ein hohes Lebensalter zu erreichen. Es geht vielmehr darum, gesund älter zu werden und die zusätzlichen Lebensjahre mit möglichst hoher Lebensqualität zu genießen. Gerade in der Lebensmitte können Frauen - gut informiert und selbstbestimmt - aktiv etwas Sinnvolles für die eigene Gesundheit tun, ihr Wohlbefinden fördern sowie zur Früherkennung und Vor­beu­gung von Krankheiten beitragen.

Mehr zum Thema...

Meldungen zum Thema

Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung in Kurzform

Die neue Broschüre „Menschen in Bewegung bringen – Strukturen schaffen, Bewegung fördern, lebens­lang bewegen“ präsentiert in Kurzversion die Nationalen Empfehlungen für Bewe­gung und Bewe­gungs­förderung. Die Bundeszentrale für gesund­heit­liche Aufklärung (BZgA) hat mit dem Infor­mations­material im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit die für Deutschland geltenden, wissen­schaftlich fundierten Bewegungsempfehlungen anschaulich zusammengefasst.

Weiterlesen

6. Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“

Ältere Menschen in Deutschland haben eine positive Einstellung zum Alter und eine starke Wider­stands­fähig­keit trotz gesund­heit­licher Einschränkungen – zugleich wird das hohe Alter aber auch als Heraus­for­derung für die Psyche betrach­tet. Das sind erste Ergebnisse der Hochaltrig­keits­studie „Altern in Balance: Herausforderungen und Chancen des hohen Alters für das Indivi­duum, die Gesell­schaft, die Kultur – eine Vielfalt der Perspektiven auf Gesundheit“, die heute im Rahmen der 6. Bundeskonferenz der Bundes­zen­trale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) „Gesund und aktiv älter...

Weiterlesen

Die meisten älteren Menschen in Deutschland sind mit ihrem Leben zufrieden und bleiben es bis ins hohe Alter. Frauen haben die höhere Lebenserwartung. Bei der Betreuung von Enkelkindern holen die Männer auf und kümmern sich inzwischen ähnlich wie Frauen. Das sind drei zentrale Ergebnisse des Deutschen Alterssurveys 2017 zum Thema „Frauen und Männer in der zweiten Lebenshälfte – Älterwerden im sozialen Wandel“.

Weiterlesen