1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Chronische Unterleibsschmerzen

Chronische Unterleibsschmerzen

Unterleibsschmerzen, wie sie beispielsweise während der Regelblutung auftreten, kennen die meisten Frauen. Viele Frauen leiden jedoch unter anhaltenden Schmerzen im Unterbauch, für die sich manchmal trotz eingehender Untersuchung keine eindeutigen körperlichen Ursachen feststellen lassen. Chronische Unterleibsschmerzen können für die betroffenen Frauen sehr belastend sein. Verschiedene Methoden können helfen, die Schmerzen erfolgreich zu verringern oder ganz zu stoppen.

Was sind chronische Unterleibsschmerzen?

Von chronischen Unterbauchschmerzen sprechen Ärztinnen und Ärzte, wenn es über mindestens sechs Monaten zu anhaltenden oder immer wiederkehrenden quälenden Schmerzen in Bauch und Becken kommt.

Ursachen

Die Ursachen für chronische Unterleibsschmerzen sind oft komplex. Nur manchmal lassen sich die Beschwerden alleine auf körperliche Probleme zurückführen.

Behandlung

Abhängig von der Ursache für die Beschwerden können verschiedene Behandlungsmethoden wirksam sein.

 

Letzte Aktualisierung: Januar 2018

Meldungen zum Thema

Ständiger Harndrang, Schmerzen im Unterleib und ein heftiges Brennen beim Wasser­lassen: Viele Men­schen haben schon einmal mit den unangenehmen Symptomen einer Blasenentzündung Bekannt­schaft gemacht. Mit ein paar Maß­nah­men verschwindet die Infektion meist nach ein paar Tagen wieder. Bei häufig wieder­keh­renden Blasenentzündungen kann sich jedoch eine Drang­inkonti­nenz entwickeln. Vorbeugen ist daher doppelt wichtig. Zahlreiche Tipps dazu enthält die Broschüre „Eine gesunde Blase", angeboten von der Deutschen Senioren­liga.

Weiterlesen

Zum 25. Jahrestag seiner Gründung wird der AKF den Wandel im Feld der Frauen­gesund­heit 1993 bis 2018 in Medizin und Gesell­schaft reflektieren. Haben sich die medizi­nischen und gesell­schaft­lichen Bedingungen für Frauen in diesen Handlungs­feldern verbessert oder nicht? Die Antworten fallen unterschiedlich aus.

Weiterlesen

Die Interstitielle Zystitis ist eine belastende und doch nur wenig bekannte Erkrankung der Blase. Es handelt sich um eine nicht bakterielle Entzündung, die mit chronischen Schmerzen im Unterleib und einem heftigen Harndrang verbunden sein kann. Da es viele Erkrankungen gibt, die insbesondere im Anfangsstadium sehr ähnliche Symptome hervorrufen, wird die Interstitielle Zystitis meist erst spät diagnostiziert. Mit einer neuen Broschüre will der BGV e.V. dazu beitragen, die Interstitielle Zystitis bekannter zu machen, damit mehr Betroffene früher wirksame Hilfe finden.

Weiterlesen