1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Frauengesundheitsforschung

Gibt es Unterschiede in der Gesundheit von Frauen und Männern?

Es gibt viele Krankheiten, an denen sowohl Frauen als Männer gleicher­maßen leiden. Jedoch treten einige gesundheitliche Besonder­heiten ausschließlich bei Männern, und andere ausschließlich bei Frauen auf. Nur Frauen betreffen beispielsweise die Menstruation, die Schwanger­­schaft und die Wechseljahre (Menopause). Die Frauen­gesund­heits­­forschung zeigt außerdem, dass auch Erkrankungen, die sowohl Frauen als auch Männer betreffen - zum Beispiel ein Herz­infarkt - bei Frauen andere Symptome zeigen und einen anderen Verlauf nehmen.

Mehr zum Thema...

Meldungen zum Thema

Wenn die Herzklappe zwischen Aorta und linker Herzkammer verengt ist, also eine Aortenklappenstenose vorliegt, sind bei Männern andere Gene aktiv als bei Frauen. Das konnten Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) an der Charité – Universitätsmedizin Berlin erstmals zeigen. Zukünftige Forschungsarbeiten lassen sich mit diesen Ergebnissen genauer planen und könnten so zu individuell abgestimmten Therapien für Frauen und Männer führen.

Weiterlesen

Die Geburt eines Kindes sollte zu den wichtigsten und schönsten Ereignissen im Leben einer Familie ge­hören. Oft wird die Freude jedoch von Sorgen und Ängsten überschattet, wenn vor oder während der Geburt etwas schief geht. In den meisten Fällen dieser negativen Ereignisse spielt die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, werdenden Müttern und Begleitpersonen eine entscheidende Rolle.

Weiterlesen

Am 25. Juni wurde der Literature Review „Diskriminierung hochgewichtiger/adipöser Frauen im Gesund­heitsbereich“ bei einer Veranstaltung im Billrothhaus, Gesellschaft der Ärzte in Wien veröffentlicht. Der Bericht wurde mit finanzieller Unterstützung der Wiener Gesundheitsförderung vom Wiener Programm für Frauengesundheit, Stadt Wien in Auftrag gegeben und von Schaffer Research und von Solution – Sozial­forschung & Entwicklung erstellt.

Weiterlesen