1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Endometriose

Unerfüllter Kinderwunsch

Wird bei Untersuchungen wegen ungewollter Kinderlosigkeit eine Endometriose diagnostiziert, treten viele Fragen auf. Wichtig ist, dass sich Endometriose und Schwangerschaft keinesfalls ausschließen. Die Fruchtbarkeit (Fertilität) kann bei Endometriose gestört sein. Ein un­er­füllter Kinderwunsch und eine Endometriose werden häufig in Ver­bin­dung gebracht. Jedoch ist der kausale Zusammenhang bisher nicht geklärt. Sicher weiß man z. B., dass ein durch die Endometriose be­ein­träch­tigter Eileiter für eine Sterilität verantwortlich sein kann.

Medizinische Behandlungs­verläufe zeigen, dass bis zu 25 Prozent der erfolgreich operierten Endometriosepatientinnen mit Kinderwunsch innerhalb der ersten Monate spontan schwanger werden. Neben der Endometriose sind u.a. das Alter beider Partner und die Fruchtbarkeit des Mannes entscheidende Einfluss­faktoren auf die Chance für den ersehnten Nachwuchs.  

Aber auch den anderen ist damit die Erfüllung des Kinderwunsches noch nicht verwehrt. Grund­sätzlich besteht die Möglichkeit der künst­lichen Befruchtung auch bei Frauen mit Endometriose, auch wenn Verwachsungen vorliegen, auch wenn ein Eierstock fehlt. Die Studien­er­geb­nisse zeigen grundsätzlich, dass bei Endometriose eine Kinder­wunsch­­be­hand­lung die Erfolgs­quote verbessert. Die Möglichkeiten einer erfolgreichen Schwangerschaft sollten mit einem Reproduktions­medi­zi­ner/-medizinerin abgeklärt werden.

Häufig ist die emotionale Belastung der Kinder­wunsch­patientinnen hoch. Die Endometriose in Kombination mit unerfülltem Kinderwunsch kann nicht nur die Frauen sondern auch die Partnerschaften belasten. Eine fachkundige gynäkologische und psychologische Unterstützung bringen den Frauen und ihren Partnern oft Erleichterung.

Über www.familienplanung.de bietet die BZgA weitere Informationen.

Zusammenfassung

  • Frauen mit Endometriose können schwanger werden. Eine ungewollte Kinderlosigkeit bei Endometriose ist nicht zwangs­läufig
  • Operationen und andere medizinische Verfahren wie künstliche Befruchtung können Frauen mit Endometriose helfen, gezielt schwanger zu werden
  • Weitere wichtige Faktoren für eine Schwangerschaft sind das Alter beider Partner und die Fruchtbarkeit des Mannes
  • Psychologische und gynäkologische Unterstützung helfen, mit der Belastung umzugehen

Letzte Aktualisierung: Januar 2018