1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Veranstaltungen


Berlin | Berlin

Informiert verhüten: Pille, Spirale, Zyklus-Apps und Co

In Medien und sozialen Netzwerken wird immer wieder kritisch über die hormo­nelle Verhütung diskutiert. Frauen berichten von Nebenwirkungen wie Thrombosen, Depressionen oder Libido­verlust und sie kritisieren die mangelhafte ärztliche Aufklärung. Sie fragen sich, wie Sie überhaupt auf dieser Grund­lage zusammen mit Ihren Partnern eine informierte Entscheidung über die Art der Verhütung treffen sollen.

Weiterlesen

In der Gesprächsreihe „Wiener Dialog Frauengesundheit“ werden Wiener Entschei­dungs­trägerinnen und Ent­schei­dungs­träger und Expertinnen/Experten zum Austausch mit natio­nalen und inter­natio­nalen Per­sön­lichkeiten eingeladen.

Weiterlesen

Stuttgart | Baden-Württemberg

Glücklich ist das neue Schön

Kera Rachel Deiß, die ehemalige Germany's Next Topmodel-Kandidatin und ehemaliges inter­national erfolg­reiches Plus-Size-Model, berichtet von ihren Erfah­rungen aus einer Welt, in der Aner­kennung ganz konkret über Aussehen und Körper­maße verliehen wird.

Weiterlesen

Berlin | Berlin

6. Bundeskonferenz „Gesund & aktiv älter werden

Die 6. BZgA-Bundeskonferenz „Gesund und aktiv älter werden“ am 16. Mai 2019 in Berlin widmet sich dem Thema „Gesund­heits­för­derung und Prävention für ältere Men­schen, Pflege­bedürf­tige und pfle­gen­de Ange­hörige“.

Weiterlesen

Wien | international

Lebenswelt Arbeit. Gesundheit von Frauen und Männern im Fokus

Frauen und Männer sind in der Arbeits­welt unter­schied­lichen gesund­heit­lichen Belas­tun­gen aus­ge­setzt. Die Geschlechter sind in den Wirt­schafts­branchen, aber auch in den Tätigkeiten innerhalb eines Unternehmens, un­gleich verteilt. Zudem wirken geschlechter­spezifische, arbeits­un­ab­hängi­ge Ressourcen und Belas­tungen in die Arbeits­welt hinein. So wird etwa unbe­zahlte Betreuungs- und Familien­arbeit immer noch zum Großteil von Frauen geleistet. Es liegt nahe, diese Ungleichverteilungen bei Aktivitäten des betrieblichen Gesund­heits­ma­nage­ments (BGM) zu berücksichtigen und gezielt anzusprechen.

Weiterlesen