1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Bewegung und Sport

Bewegung fördert die Gesundheit

Bewegung und Sport fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden. Sie helfen Stress vorzubeugen und abzubauen und können Be­schwerden bei bestimmten Erkrankungen lindern. Frauen üben Sport und Bewegungs­aktivitäten in vielen verschiedenen Organisations­formen und auf sehr unterschied­lichen Leistungsebenen aus - vom Sportverein über das Fitness-Studio bis zum selbst­organisierten Sport, von Tai Chi über Nordic Walking bis hin zum Marathon.

Unabhängig vom Alter können Frauen körperliche Aktivität auch in besonderen Lebensphasen, wie in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, in ihren Alltag integrieren. Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf dem Freizeit- und Breitensport und richtet sich vor allem an Frauen ab dem mittleren Erwachsenenalter.

Mehr zum Thema...

Meldungen zum Thema

Nationale Empfehlungen für Bewegung und Bewegungsförderung in Kurzform

Die neue Broschüre „Menschen in Bewegung bringen – Strukturen schaffen, Bewegung fördern, lebens­lang bewegen“ präsentiert in Kurzversion die Nationalen Empfehlungen für Bewe­gung und Bewe­gungs­förderung. Die Bundeszentrale für gesund­heit­liche Aufklärung (BZgA) hat mit dem Infor­mations­material im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit die für Deutschland geltenden, wissen­schaftlich fundierten Bewegungsempfehlungen anschaulich zusammengefasst.

Weiterlesen

Ausdauersport und Stressbewältigung sind wichtige Bausteine zur Senkung des Blutdrucks / Tipps für Bluthochdruck-Patienten zum Welt-Hypertonie-Tag

Zwischen 20 und 30 Millionen Erwachsene in Deutschland haben einen zu hohen Blutdruck. Blut­­hoch­­druck entsteht durch das Zusammenspiel erblicher Anlagen und ungünstiger Lebens­­stil­­fak­toren wie Über­ge­wicht, zu hohe Salzzufuhr, Bewegungs­mangel, zu viel Alkohol, Rauchen und Stress, die den Blutdruck nach oben treiben. Wer seinen Blut­druck mit natür­lichen Mitteln senken möchte, sollte sich regelmäßig bewegen und Wege zur Stressbewältigung finden. Ausdauer­sport hat sich dabei als besonders...

Weiterlesen

Die Weltgesundheitsorganisation stuft Erwachsene mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 25 als über­ge­wichtig ein. Wie das Statis­tische Bundes­amt (Destatis) anlässlich des Weltgesundheitstages am 7. April weiter mitteilt, traf das nach Ergebnissen des Mikro­zensus im Jahr 2017 auf 53 % der Bevölkerung ab 18 Jahre zu.

Weiterlesen