1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Darmkrebs

Erkennen von Darmkrebs

Ab einem Alter von 50 Jahren haben Sie Anspruch auf die Teilnahme an Untersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs. Dabei übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) folgende 2 Unter­suchungen:

Es gibt noch weitere Methoden zur Darmkrebsfrüherkennung. Die Kosten für diese Methoden werden allerdings in der Regel nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen. Es handelt sich dabei um sogenannte individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL).

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung

Ab 50 bis 54 Jahre:

Jährlicher Test auf verborgenes Blut im Stuhl

Ab 55 Jahren:

Zwei Große Darmspiegelungen im Abstand von mindestens 10 Jahren

Oder:
Alle zwei Jahre einen Test auf verborgenes Blut im Stuhl

Falls Sie Beschwerden haben, wird eine Darmspiegelung jederzeit von ihrer gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

Zusammenfassung

  • Ab einem Alter von 50 Jahren haben Sie einen gesetzlichen Anspruch auf Untersuchungen zur Früherkennung von Darmkrebs
  • Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt die Kosten für den Test auf Blut im Stuhl und die große Darm­spie­gelung
  • Bei Beschwerden übernimmt die GKV immer die Kosten für eine Darmspiegelung


Letzte Aktualisierung: Januar 2018