1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Selbsthilfe (und Beratung)

Weibernetz e.V. - Politische Interessenvertretung behinderter Frauen

Details

Kontakt

Weibernetz e.V. Politische Interessenvertretung behinderter Frauen
Samuel-Beckett-Anlage 6
34119 Kassel
Telefon: 0561 / 728 85-310
Fax: 0561 / 728 85-2310
E-Mail: info(at)weibernetz.de

Kurzbeschreibung

Die Webseite bietet einen Überblick zu den Aktivitäten und Themenschwerpunkten des Weibernetzes, u.a. im den Feldern Gleichstellungspolitik, Gesundheit, Biotethik, Mädchen, Lesben, Mütter/Eltern.

Sie bietet darüber hinaus aktuelle Informationen und einen bundesweiten Überblick zu Veranstaltungen und Aktivitäten von und für Frauen mit Behinderung.

Zu einzelnen Aspekten sind auf der Webseite Stellungnahmen und detaillierte Erläuterungen zu rechtlichen Regelungen in Bezug auf Frauen mit Behinderung zusammengestellt, u.a. zum Sozialgesetzbuch und zum persönlichen Budget, zum Antidiskriminierungsgesetz, zur Gesundheitsreform, zum Sexualstrafrecht, zum Gendiagnostikgesetz.

Unter Wichtiges einfach gesagt finden sich leicht verständliche Basisinformationen, z.B. zum persönlichen Budget.

Die Zeitschrift des Netzwerks "Weiberzeit" und Broschüren stehen online zur Verfügung und können über die Webseite bestellt werden.

Unter "Links und Adressen" ist ein Verzeichnis der Netzwerke und Koordinationsstellen für behinderte Frauen sowie zu weiteren Organisationen zusammengestellt. Hier wird auch eine Adressenliste für Lesben mit Behinderungen angeboten

Einige Informationen zum Netzwerk stehen auch in Gebärdensprache zur Verfügung. (Auf der Webseite anzusteuern über das Logo der DGS, neben dem Button für englischsprachige Informationen.)

Im Dezember 2008 startete, in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Mensch zuerst - People first Deutschland e.V. das Projekt Frauenbeauftragte in Einrichtungen.. Das Projekt ist für Frauen mit Lernschwierigkeiten.

Im Vorfeld dieses Projektes erstellte Brigitte Sellach 2006 eine Machbarkeitsstudie zur Institutionalisierung von Frauen- oder Gleichstellungsbeauftragten in Rehabilitationseinrichtungen

(letzte Aktualisierung am: 10.08.2018)