Qualität
Wort "Qualität" mit Lupe

Konzept

Geschlechtsspezifische Ansätze in der Gesundheitsförderungsarbeit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) finden sich insbesondere in den Bereichen der Suchtprävention, der HIV/Aids-Aufklärung, der Sexualaufklärung und Familienplanung. Die Not­wendig­keit der geschlechtssensiblen Betrachtungsweise von Gesundheit und gesundheitlichem Verhalten hat sich inzwischen national und international durchgesetzt.
Das von der BZgA eingerichtete Internetportal zur Frauengesundheit bietet mit der themenspezifischen Online-Datenbank einen syste­matischen Überblick über die zahlreichen Informationen und Wissens­zugänge und regt zu einem Austausch zu Fragen der frauen­spezifischen Gesundheitsförderung an.

Der inhaltliche Nutzen und die Qualität der Informationen hängen wesentlich von der Verlässlichkeit der aufgenommenen Dokumente ab, die bestimmten Qualitätsstandards entsprechen müssen. Das Konzept, das von einem interdisziplinären Arbeitskreis erarbeitet wurde, basiert auf nationalen und internationalen Standards und Richtlinien für Gesundheitsinformationen im Internet.