Bewegung und Sport
Ältere Frau macht Dehnungsübungen im Park

Bewegung fördert die Gesundheit

Bewegung und Sport fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden. Sie helfen Stress vorzubeugen und abzubauen und können Be­schwerden bei bestimmten Erkrankungen lindern. Frauen üben Sport und Bewegungs­aktivitäten in vielen verschiedenen Organisations­formen und auf sehr unterschied­lichen Leistungsebenen aus - vom Sportverein über das Fitness-Studio bis zum selbst­organisierten Sport, von Tai Chi über Nordic Walking bis hin zum Marathon.

Unabhängig vom Alter können Frauen körperliche Aktivität auch in besonderen Lebensphasen, wie in der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, in ihren Alltag integrieren. Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt auf dem Freizeit- und Breitensport und richtet sich vor allem an Frauen ab dem mittleren Erwachsenenalter.

Mehr zum Thema...

Was finden Sie im Frauengesundheitsportal zum Thema Bewegung und Sport?

Innerhalb des Themas Bewegung/Sport finden Sie Organisationen, Informationen/Materialien/Broschüren und Fachpublikationen/Daten übergreifend dargestellt.

Aktuelle Daten und quali­täts­gesicherte Fakten rund um Lebenslagen, Gesundheit und Krankheit von Frauen finden Sie im Infoblatt des Frauen­gesundheitsportals.

Zum ersten Mal wurden für Deutschland Empfeh­lungen für Bewegung und Bewe­gungs­förderung formuliert. Ziel ist es, eine wissen­schaftliche Orientierung im Feld der Bewe­gungs­för­derung zu bieten. Daher richten sich die Empfehlungen primär an Fachleute und Multiplikatoren.

Die Broschüre „Aktiv im Alter, aktiv im Leben“ ist Bestandteil des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“. Mit den Bewegungsübungen der Bro­schüre werden Arme, Beine und Oberkörper gekräftigt so­wie Beweglichkeit und Ge­schick­lichkeit trainiert. Für jede Lebenslage gibt es Übun­gen - stehend, sitzend oder liegend.