Familienplanung
Hände halten einen Scherenschnitt einer Familie mit Mutter, Vater und zwei Kindern

Kinderwunsch, Schwangerschaft und Verhütung

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) bietet ein unabhängiges, von kommerziellen Interessen freies Online-Angebot rund um die Themen der Familienplanung. Es steht unter www.familienplanung.de im Netz zur Verfügung und bietet fundierte Informationen, Antworten auf häufig gestellte Fragen, Erfahrungs­berichte, Experten­interviews und einen E-Mail-Newsletter für werdende Eltern.

Im Vordergrund stehen seriöse und umfassende Informationen zu allen relevanten Themen wie Schwangerschaft und Geburt, Kinderwunsch, Elternschaft und Familiengründung, Verhütung und Schwangerschafts­konflikt.

Über das Bestellsystem der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung lassen sich weitere Informationen und Broschüren kostenlos downloaden oder direkt bestellen.

Qualitätssicherung ist die Grundlage effektiver und effizienter Aufklärung. Dazu zählen die kontinuierliche Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Grundlagen und die Überprüfung (Evaluation) der Maßnahmen der BZgA. Das Forschungskonzept der BZgA stellt die aktuellen Forschungsschwerpunkte sowie die Forschungsstruktur der BZgA vor: forschung.sexualaufklaerung.de

Über den Internetauftritt www.familienplanung.de lässt sich ein Verzeichnis der Schwangerschaftsberatungsstellen sowie über den Hauptauftritt der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ein Verzeichnis der Adressen und Beratungsstellen zu Sexualität, Partnerschaft und Verhütung in Deutschland aufrufen.




Letzte Aktualisierung: Februar 2017

Beim neuen Nationalen Ge­sund­heits­ziel "Gesundheit rund um die Geburt und im ersten Le­bens­jahr" geht es um Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett, Ent­wick­lungs­phase im ersten Lebensjahr.

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) bietet kompakte Informationen zu Früherkennungsuntersuchungen für Frauen wie
Schwanger­schafts­vorsorge und Chlamy­dien­screening, Krebs­früh­erkennung, "Check-up" sowie Zahn­vorsorge