25.07.2016

Welt-Hepatitis-Tag: GBE-Themenheft und Bulletin-Beitrag zu Hepatitis C

Anlässlich des Welt-Hepatitis-Tags am 28. Juli sind zwei neue Veröffentlichungen des Robert Koch-Instituts zu Hepatitis C erschienen: ein Themenheft der Gesundheitsberichterstattung (GBE) und ein umfassender Beitrag im Epidemiologischen Bulletin 29/2016 zur aktuellen Situation. "Infektionen mit dem Hepatitis C-Virus verlaufen in den meisten Fällen chronisch und zählen zu den wichtigsten Ursachen von Leberzirrhose und Leberkrebs. Daher zählt Hepatitis C zu den wichtigen Public-Health-Themen", sagt Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts. mehr

22.07.2016

HIV-Medikament zur Vorbeugung: Der Weg ist frei!

Deutsche AIDS-Hilfe

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA hat heute die Zulassung des HIV-Medikaments Truvada zur vorbeugenden Einnahme (Pre-Expositionsprophylaxe, kurz: PrEP) für Menschen mit hohem HIV-Risiko empfohlen. Die Zulassung durch die EU-Kommission ist damit Formsache und erfolgt voraussichtlich im Spätsommer. mehr

21.07.2016

"Ältere Menschen in Deutschland und der EU"

Statistisches Bundesamt veröffentlicht neue Zahlen

In Kooperation und mit Unterstützung des Bundessenioren­minis­teriums hat das Statistische Bundesamt umfangreiche Daten zu älteren Menschen in Deutschland und der EU zusammengestellt und ausgewertet. Die Ergebnisse präsentiert die Broschüre "Ältere Menschen in Deutschland und der EU 2016", die ab sofort zur Verfügung steht. mehr

21.07.2016

Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Weniger Sterbefälle durch Drogen bleibt wichtige Herausforderung der Gesundheitspolitik

In bundesweit über 60 Städten gedenken heute wie an jedem 21. Juli Elterninitiativen, Einrichtungen der Drogenhilfe und Selbsthilfegruppen der Menschen, die im vergangenen Jahr an den Folgen ihres Drogenkonsums verstorben sind. mehr

19.07.2016

Stillempfehlungen der Nationalen Stillkommission liegen in arabischer Sprache vor

Faltblätter informieren Schwangere und Stillende sowie Familien­ange­hörige, Ärztinnen und Ärzte, Hebammen und Klinikpersonal

Die Faltblätter „Still­empfeh­lungen für Schwangere“ und „Still­empfeh­lungen für die Säuglingszeit“ liegen nun auch in arabischer Sprache vor. Die Über­setzung der Faltblätter ins Arabische geht auf Anfragen von Ärztinnen und Ärzten sowie Hebammen zurück, die geflüchtete schwangere und stillende Frauen betreuen. mehr

19.07.2016

Das richtige Getränk: Ideale Durstlöscher an heißen Tagen

Wasser, Saftschorlen und Tees sind am besten geeignet, den Flüssigkeitsbedarf zu decken. Sie sollten weder zu heiß noch zu kalt sein. mehr

19.07.2016

ImFokus Nr. 59 - Die Familienarbeitszeit

Magazin des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Die neue Ausgabe des Magazins des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend "ImFokus" mit dem Schwerpunktthema "Familienarbeitszeit" ist erschienen. mehr

18.07.2016

Deutsche AIDS-Hilfe:

Internationale Aids-Konferenz markiert entscheidende Weichenstellung

In Durban beginnt heute die 21. Internationale AIDS-Konferenz. Unter dem Motto „Access Equity Rights Now“ („Zugang für alle - Gerechtigkeit jetzt!“) soll sie ein Zeichen setzen für den Zugang zu HIV-Medikamenten, Prävention und Versorgung für alle Menschen weltweit. mehr

14.07.2016

Individuelle Gesundheitsleistungen

Breites Beratungsangebot nutzen

Kosten, Nutzen und Risiken ärztlicher Leistungen, die gesetz­liche Krankenkassen nicht bezahlen, stehen immer wieder in der Diskussion. Viele Patienten beklagen eine mangelnde Aufklärung oder fühlen sich gedrängt, solche Zusatzleistungen in Anspruch zu nehmen. Dabei gibt es Regeln und Anlaufstellen, die Orientierung bieten. mehr

13.07.2016

Gesetz gegen Stalking

Schutz von Opfern wird verbessert

Opfer von Stalking sind in Zukunft besser geschützt. Die Reaktion des Opfers spielt zukünftig für die Straf­barkeit keine Rolle mehr. Das sieht ein Gesetzentwurf vor, den das Bundes­kabinett nun beschlossen hat. mehr

zum AnfangSeite(n): 1 / 2 / 3 von 4 zum Ende