25.05.2016

Bundesgesundheits­minister Hermann Gröhe: "Forschung und Entwicklung neuer Antibiotika muss weiter vorangetrieben werden."

Deutschland unterstützt Globale Partnerschaft für Antibiotika-Forschung und Entwicklung (GARD)

Das Bundesgesundheitsministerium unterstützt den Start der Globalen Partnerschaft für Antibiotika-Forschung und Entwicklung (Global Antibiotic Research and Development Partnership - GARD). mehr

24.05.2016

"Alkohol? Kenn dein Limit." - Peers der BZgA deutschland­weit im Einsatz

Die Peers der Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sind von Mai an auch in diesem Jahr wieder bundesweit im Einsatz. Peers - das sind junge Erwachsene, die speziell geschult sind, um Jugendlichen Informationen rund um das Thema Alkohol, dessen Risiken und Wirkung sowie Tipps für einen verantwortungsvollen Alkoholkonsum zu geben. Zu diesen Themen sprechen sie junge Menschen im Alter zwischen 16 und 20 Jahren in altersgemäßer Weise im Rahmen von Musikfestivals, Sportveranstaltungen, in Innenstädten und bei Stadtfesten an. mehr

23.05.2016

Ein Jahr rezeptfreie Pille danach: Erst­e Er­geb­nis­se zur Ab­gab­e­prax­is in Ap­o­thek­en

Apothekerinnen und Apotheker brauchen gesicherte Informationen zur rezeptfreien Abgabe der Pille danach. Und mehr Frauen und Mädchen müssen erfahren, dass die Pille danach rezeptfrei erhältlich ist. Dies sind die wichtigsten Ergebnisse eines Fachgesprächs von Expertinnen und Experten, das pro familia organisiert hat. mehr

20.05.2016

Arbeiten im Home-Office bringt Vereinbarkeit von Familie und Beruf voran

In mobilen Arbeitsformen liegt ein großes Potenzial für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf - das aber noch nicht ausreichend genutzt wird. Dies ist eines der Ergebnisse der Expertise "Digitalisierung - Chancen und Heraus­for­derungen für die partnerschaftliche Vereinbarkeit von Familie und Beruf" sowie der Befragung "Zu Hause arbeiten. Chancen der Digitalisierung für Verein­bar­keit von Familie und Beruf", die das Bundesfamilienministerium im Dezember 2015 veröffentlicht hat. mehr

19.05.2016

Neu: Broschüre zum Wandern im Alter

"Wandern - Bewegung, die gut tut"

Eine neue Broschüre zum Wandern haben die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutsche Wanderverband (DWV) herausgegeben. Die Broschüre ist Teil des BZgA-Programms „Älter werden in Balance“ und gibt viele allgemeine Informationen und praktische Tipps, um gerade ältere Menschen dazu zu motivieren, sich regelmäßig draußen zu bewegen. mehr

19.05.2016

Varikozele

Die beste Freundin ist längst Mutter, die Schwester schwanger. Wenn es in der eigenen Partnerschaft nicht klappen will, kann das sehr belastend sein. Die Ursache für einen unerfüllten Kinderwunsch kann bei der Frau oder beim Mann liegen. Es wird vermutet, dass zum Beispiel Krampfadern im Hodensack (Varikozele) die männliche Fruchtbarkeit verringern können. mehr

18.05.2016

"Aktion Eltern"

Tel­e­fon­isch­er Bürg­er­serv­ice 115 für jung­e Elt­ern

Anträge, Formulare, Urkunden: Auf junge Eltern kommen einige Ämtergänge bei verschiedenen Behörden zu. Auch auf dem weiteren Lebensweg des Kindes sind viele Formalitäten zu erledigen. Bei Fragen hilft die Einheitliche Behördennummer 115, schnell und zuverlässig. In den kommenden Wochen stehen bei der 115 die Familien im Mittelpunkt. Bei der "Aktion Eltern" wird online, über die sozialen Medien und vor Ort in den teilnehmenden Kooperationskommunen über die Vorteile der 115 für Eltern informiert. mehr

17.05.2016

Kann man an einem Kater sterben?

Neu­e YouTube-Reih­e der BZgA-Präv­en­tions­kam­pagn­e "Alk­o­hol? Kenn dein Limit.": Dr. Limit be­ant­wort­et Frag­en zum The­ma Alk­o­hol

Als Arzt, Anwalt oder Barkeeper: Dr. Limit hat Antworten auf deine Fragen rund um Alkohol! Seit einigen Wochen ist Dr. Limit auf YouTube  je nach Thema in unterschiedlichen Rollen zu sehen. Als Arzt antwortet er auf Fragen zu körperlichen Auswirkungen des Alkohols und als Anwalt auf Rechtsfragen wie zum Beispiel zur Schuld­fähig­keit unter Alkoholeinfluss. In der Rolle als Barkeeper hat Dr. Limit immer einen guten Ratschlag parat. Zum Beispiel für alle, die sich um Freunde, die zu viel trinken, Sorgen machen. mehr

13.05.2016

"Mehr Zeit für das, was zählt: Die NEUE Ver­ein­bar­keit"

Lokale Bünd­nis­se für Fam­i­lie fei­ern Ak­t­ions­tag 2016

"Mehr Zeit für das, was zählt: Die NEUE Vereinbarkeit" ist das Motto des diesjährigen Aktionstages der bundesweiten Initiative "Lokale Bündnisse für Familie" am Internationalen Tag der Familie am 15. Mai. In den kommenden Wochen zeigen die Lokalen Bündnisse in ganz Deutschland ihre vielfältigen Angebote für Mütter und Väter und für die ganze Familie. Dabei werden zahlreiche Aktionen veranstaltet: vom Straßendialog zum Thema NEUE Vereinbarkeit bis zum Familienfest in der Kita. mehr

12.05.2016

Rundum gut geschützt in den Urlaub

Die Deut­sch­e Rheu­ma-Li­ga em­pfiehlt al­len chro­nisch Krank­en, vor An­tritt ein­er Rei­se ins Aus­land auf den ent­sprech­en­den Ver­sich­er­ungs­schutz zu ach­ten.

Egal, ob organisierte Kreuzfahrt oder Weltreise auf eigene Faust: Dank moderner Medikamente können auch Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung Urlaub in anderen Ländern genießen. Doch vor der Reise sollten sie sich fragen, welche Versicherung für etwaige Arztkosten im Ausland aufkommt - und mögliche Versicherungslücken schließen. Das empfiehlt die Deutsche Rheuma-Liga.   mehr

zum AnfangSeite(n): 1 / 2 / 3zum Ende