29.10.2014

Weitere Hilfe für schwangere Frauen in Not

Online-Beratung gestartet

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend erweitert das Hilfespektrum für schwangere Frauen in besonderen Konfliktlagen: Neben dem Hilfetelefon "Schwangere in Not - an­o­nym und sicher" kann auf der Internetseite www.geburt-vertraulich.de seit Oktober die Beratung auch per E-Mail und Chat anonym in Anspruch genommen werden. mehr

29.10.2014

Trotz guter Verhütung: unbeabsichtigte Schwangerschaften lassen sich nie ganz vermeiden

BZgA stellt Ergebnisse zu Familienplanung und ungewollten Schwangerschaften im Lebenslauf von Frauen vor

Heute und morgen findet in Berlin die wissen­schaftliche Tagung „Familienplanung: Ja!  Aber?“ der Bundeszentrale für ge­sund­heit­liche Aufklärung (BZgA) statt.  Dabei werden Studien­ergebnisse zur Familien­planung im Lebens­lauf von 20- bis 44-jährigen Frauen vor­gestellt. Die Studie  - „frauen leben 3“ -  analysiert die Interviews von über 4.000 Frauen aus Baden-Württemberg, Berlin, Nieder­sachsen und Sachsen zu den Themen Verhütung, Partner­schaft und Schwanger­schaften im Lebenslauf. mehr

27.10.2014

Neuer telefonischer Beratungsdienst zum Thema Krebs eingerichtet

Diagnose: Krebs…und tausend Fragen. Betroffene sehen sich häufig mit vielen und sehr individuellen Fragen zu Ihrer Erkrankung konfrontiert. Die Deutsche Krebshilfe und die Deutsche Krebsgesellschaft haben für diese Fälle einen telefonischen Beratungsdienst eingerichtet.
mehr

27.10.2014

Sexueller Missbrauch: Ein schwieriges Thema kindgerecht vermitteln

Interaktives Spiel stärkt Kinder und unterstützt Eltern

Die bundesweite Initiative „Trau dich!“ klärt mit einem interaktiven Online-Spiel acht- bis zwölfjährige Kinder über sexuellen Missbrauch und körperliche Selbstbestimmung auf. Die Initiatoren, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), verfolgen das Ziel, Familien in ihrer Kommunikation zu stärken, Kinder in ihrer Sprachfähigkeit zu fördern und sie über ihre Rechte aufzuklären.
mehr

24.10.2014

Elke Ferner: Gleichstellung in der EU-2020 Strategie stärken

Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesfamilienministerin hat am 23. Und 24. Oktober an einer Gleichstellungskonferenz in Rom teilgenommen. Dort sprach sie mit führenden Gleichstellungs- und Familienpolitikerinnen und -politikern der EU-Mitgliedstaaten über die Chancen erfolgreicher Gleichstellungspolitik für Deutschland und die EU.
mehr

23.10.2014

‚Älter werden in Balance’ - BZgA startet bundesweites Programm zur Gesundheitsförderung älterer Menschen

Durch körperliche Aktivität und Bewegung die Gesundheit und Lebensqualität älterer Menschen in Deutschland fördern und Pflegebedürftigkeit so weit wie möglich hinauszögern - das ist die Zielsetzung des neuen Präventionsprogramms ‚Älter werden in Balance‘ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), das durch den Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) gefördert wird. mehr

23.10.2014

Myome der Gebärmutter

Sehr viele Frauen haben gutartige Geschwulste in oder an der Gebärmutter, sogenannte Myome. Die meisten sind klein, machen sich nicht weiter bemerkbar und werden eher zufällig entdeckt. Je nachdem, wo sich Myome bilden, können sie aber auch Regelschmerzen, starke Regelblutungen und weitere Beschwerden verursachen. mehr

22.10.2014

Deutschland im Dauerstress?!

Mehr als 80 Prozent der Deutschen klagen über Stress, jede/r Dritte leidet unter Dauerstress - so zwei wesentliche Ergebnisse einer von der Techniker Krankenkasse in Auftrag gegebenen Studie. Doch was bedeuten diese für die Gesundheit? Erste Erkenntnisse dazu liefert die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). mehr

22.10.2014

Das Thema Frauen und Armut in der Pekinger Aktionsplattform

UN Women führt zur Erinnerung an die 4. VN-Weltfrauenkonferenz in Peking 1995 und deren Aktionsplattform die Kampagne Peking+20 durch, um die Vision von Peking wieder aufleben zu lassen. Mit dieser Kampagne sollen erneutes Engagement, intensiviertes Handeln und zusätzliche Ressourcen zur Realisierung der Gleichstellung der Geschlechter, der Stärkung von Frauen und der Menschenrechte eingefordert werden.

Im Rahmen der Kampagne werden die 12 Hauptthemen der Pekinger Aktionsplattform monatlich in den Fokus gestellt. In diesem Monat wird Ihnen das Thema ´Frauen und Armut´ präsentiert.
mehr

22.10.2014

Filmpremiere "Guter Start in die Familie"

Dokumentation über Frühe Hilfen schlägt Brücke zwischen Theorie und Praxis

Angebote der Frühen Hilfen begleiten werdende Eltern von der Schwangerschaft über die Geburt bis in die ersten Lebensjahre des Kindes. mehr

zum AnfangSeite(n): 1 / 2 / 3zum Ende