1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Wechseljahre

Fachpublikationen / Daten

Gesundheitsberichterstattung des Bundes (GBE)

Details

HerausgeberIn
Statistisches Bundesamt/ Robert Koch-Institut

Kurzbeschreibung

Die Gesundheitsberichterstattung (GBE) des Bundes liefert daten- und indikatorengestützte Beschreibungen und Analysen zu allen Bereichen des Gesundheitswesens. Themenfelder:

  • Gesundheitsberichterstattung
  • Rahmenbedingungen
  • Gesundheitliche Lage
  • Gesundheitsverhalten und Gesundheitsgefährdungen
  • Krankheiten / Gesundheitsprobleme
  • Gesundheitsversorgung
  • Ausgaben, Kosten,Finanzierung

Den Informationsbedürfnissen der unterschiedlichen Nutzergruppen wird durch verschiedene Produkte und Präsentationsformen Rechnung getragen. Dies sind:Themenhefte der GBE.

In jedem Themenheft werden spezifische Informationen zum Gesundheitszustand und zum Gesundheitssystem übersichtlich präsentiert. Jedes Themenheft lässt sich einem der GBE-Themenfelder zuordnen. So gibt es u. a. Themenhefte zu "Gesundheit im Alter", "Selbsthilfe im Gesundheitsbereich" oder aktuell zu "Arthrose".

Manche Themen der Gesundheit und des Gesundheitssystems werden detailliert in Schwerpunktberichten beschrieben, zum Beispiel zur Gesundheit von Frauen und Männern im mittleren Lebensalter (2006) und Brustkrebs (2005).

  • das Informationssystem der Gesundheitsberichterstattung des Bundes (IS-GBE)

    Das IS-GBE liefert als Online-Datenbank schnell gesundheitsrelevante Informationen zu allen Themenfeldern der GBE. Die Informationen können in Form von individuell gestaltbaren Tabellen heruntergeladen werden.

  • GBE Kompakt ist eine neue Publikationsform zu aktuellen Themen und Fragestellungen, die zeitnah aussagekräftige Daten und Fakten zur Gesundheit bereitstellt. Diese Reihe richtet sich an ein breites Publikum und soll die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der GBE des Bundes unterstützen. Die Veröffentlichung erfolgt vierteljährlich ausschließlich in elektronischer Form.

    (letzte Aktualisierung am: 18.10.2016)