1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Krankheitsspektrum

Erkranken Frauen und Männer unterschiedlich?

Der Begriff „Krankheitsspektrum“ bezeichnet die Verbreitung und Häufigkeit von Krankheiten. Neben der Lebenserwartung ist das Krankheitsspektrum ein wichtiges Merkmal für den Gesund­heits­zustand der Bevölkerung. Frauen und Männer erkranken unter­schied­lich häufig und schwer an verschiedenen Krankheiten. Die Ursachen für dieses unterschiedliche Krankheitsspektrum sind nur zum Teil erforscht. Experten gehen davon aus, dass sowohl biologische als auch soziale Faktoren eine Rolle spielen. Für Maßnahmen der Vorsorge und der Gesundheitsförderung ist es wichtig, die geschlechtsspezifischen Unterschiede im Krankheitsspektrum zu berücksichtigen.

Das Krankheitsspektrum in Deutschland

Zum Krankheitsspektrum liegen für Deutschland mehrere Daten­quellen vor, zum Beispiel:

  • Daten zur Todesursache (Mortalitätsstatistik): Auf der Grundlage der ärztlichen Leichenschauscheine erstellt das Statistische Bundesamt die Todesursachenstatistik, die Daten zur Anzahl und zu den Ursachen der Todesfälle liefert.
  • Daten zur Krankheitsverbreitung (Morbiditätsstatistiken): Daten über die Art und Verbreitung von Krankheiten ergeben sich aus sozial-epidemiologischen Untersuchungen und Statistiken, die die Verbreitung von Krankheiten bei bestimmten Bevölkerungsgruppen beschreiben (z.B. regionale Krebsregister, Statistiken der Krankenkassen, Statistiken der häufigsten Diagnosen von Krankenhauspatientinnen und -patienten, Gesundheitsberichte).
  • Daten zur Krankheitshäufigkeit: Das Robert Koch-Institut liefert als zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention eine kontinuierliche Berichterstattung zu Gesundheit und Krankheit der Bevölkerung.

Was finden Sie im Frauengesundheitsortal zum Thema Krankheitsspektrum?

Ziel des Frauengesundheitsportals ist es, Informationen zum Thema zu sammeln und sowohl Fachleuten als auch interessierten Laien und Betroffenen zugänglich zu machen.

mehr

  • Übergreifende Informationen: Forschungsergebnisse und Daten, die einen allgemeinen Überblick geben und das gesamte Krank­heits­spektrum berücksichtigen.

  • Einzelne Erkrankungen: Informationsquellen zu einzelnen Erkran­kungen, wie z.B. zu Herz-Kreislauferkrankungen und Diabetes.


Im Frauengesundheitsportal finden Sie Organisationen, Verbände und Netzwerke gelistet. Im Bereich Informationen/Materialien/Broschüren finden Sie Online-Informationen und Broschüren zur gesund­heit­lichen Situation der Frau in Deutschland und Europa sowie Informationen und Berichte sowie spezifische Informationen zu einzelnen Erkrankungen an. Aktuelle Daten und Fachartikel stehen im Bereich Fachpublikationen/Daten bereit. 

 

Letzte Aktualisierung: Februar 2019