1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Ernährung

Meldungen zum Thema

Gesundheit für die ganze Familie

Apps für Schwangere und junge Familien gibt es in Hülle und Fülle. Hier stellen wir drei Angebote vor, die Frauen mit Kinderwunsch, Schwangeren, Stillenden und jungen Eltern wirklich helfen, sich über aus­ge­wo­gene Ernährung und Bewegung zu informieren – für die Gesundheit der ganzen Familie.

Empfehlungen des Netzwerks Gesund ins Leben
Die drei Apps enthalten alle wichtigen Informationen rund um einen gesunden Lebensstil in Schwanger­schaft, Stillzeit, Baby- und Kleinkindalter. Das Besondere daran: Die Inhalte sind aktuell, wissenschaftlich geprüft, unabhängig und somit seriös. Von der Konzeption bis zum 3. Lebensjahr des Kindes haben Eltern einen hilfreichen digitalen Begleiter bei vielen Fragen.
Konzipiert wurden die Apps vom KErn – Kompetenzzentrum für Ernährung Bayern, vom aid Infodienst Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz e.V. (heute Bundeszentrum für Ernährung) und von der Stiftung Kindergesundheit.
Die drei Apps bauen aufeinander auf, sie sind übersichtlich strukturiert, benutzerfreundlich, sicher, frei von Werbung und kostenfrei. Sie bieten viele interaktive Funktionen, mit denen ein gesunder Lebensstil im Alltag Spaß macht.

App 1: Schwanger & Essen
40 Wochen lang erfahren die werdenden Eltern jeden Tag alles, was sie wissen sollten: Darf ich Sushi und Salami essen? Ist ein Schlückchen Alkohol okay? Wie viel soll ich zunehmen? Wie viel Sport ist gut fürs Baby? Die App beinhaltet das aktuelle Wissen anerkannter Psychologen, Ernährungs­mediziner, Hebammen und Bewegungsexperten. Wissenschaftlich fundierte Fakten zu Vorsorgeuntersuchungen, richtige Ernäh­rung und Pränatal­diagnostik werden ergänzt durch Checklisten (z.B. Klinikauswahl, Packliste fürs Kranken­haus, Erstausstattung) sowie Arzt-/Hebammen- und Kurssuche nach Postleitzahl. Darüber hinaus gibt es Sportvideos zum Nach­machen, eine Zeitleiste der Schwangerschaftswochen, ein Fototagebuch mit Dau­men­­kino und einen Rubbelkalender, bei dem man täglich interessante Kurz­infor­ma­tio­nen mit dem Finger „freiwischen“ kann – Features, die wirklich praktisch weiterhelfen und noch dazu Spaß bereiten.

App 2: Baby & Essen
Mit dieser alltagstauglichen App kommen Eltern und Baby gesund und kinder­leicht durch die ersten 12 Monate. Neben Ernährungs- und Bewegungs-Tipps und Infos rund um Mutter­milch und Flaschen­nahrung sowie Erklärungen zu den Entwicklungsschritten des Babys bietet die App fundiertes Hintergrundwissen zu Allergie­vorbeugung und Beikost, Rezepte für Kleinkinder und Babys und vieles mehr. Mit dem inter­ak­tiven Breikalkulator kann man ganz leicht selbst (vor)kochen: einfach die passende bzw. gewünschte Sorte von Gemüse, Fleisch und Getreide sowie die Anzahl der Portionen wählen – und schon berechnet die App automatisch ein individuelles Rezept. Viele Funk­tio­nen unterstützen junge Eltern im Alltag und geben ihnen Sicherheit in der gesamten Baby­zeit!

App 3: Kind & Essen
Die App bietet jungen Familien mit Kleinkindern im Alter von 1-3 Jahren Informationen und Tipps rund um Ernährung, Bewegung und Kindergesundheit. Wichtige Themen in diesem Alter sind Impfen, Allergien, Infek­tionen, Erste Hilfe, Töpfchentraining, Zahngesundheit, Betreuung, Erziehung und die einzelnen Ent­wicklungs­schritte des Kindes. Alle Inhalte wurden von Experten entwickelt und entsprechen dem aktuellen Stand der Wissenschaft. Jeden Tag können Eltern die Entwick­lung ihres Kindes mit Kalender, Sprach­memo, Foto­tage­buch, Gewichts-Check und Ernäh­rungstage­buch festhalten. Mit Rezepten für Kleinkinder und Erinnerung an Vorsorgeuntersuchungen und weiteren interaktiven Funktionen erleichtert diese An­wen­dung das Leben der Eltern und unterstützt das gesunde Aufwachsen der Kinder.

Alle Apps sind kostenlos im Google Playstore sowie im App-Store erhältlich.

Gefördert wird das Angebot durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, das Bundesministerium für Landwirtschaft sowie „in form – Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“.

Zitiert nach einem Beitrag des Infodienstes Landwirtschaft - Ernährung - Ländlicher Raum des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg (MLR) vom 07.02.2019