1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Endometriose

Unerfüllter Kinderwunsch

Kann Endometriose eine Schwangerschaft verhindern?

Es gibt sehr viele Ursachen bei Frauen und Männern, die im Ergebnis dazu führen, dass eine Schwangerschaft nur schwer oder auch gar nicht auf natürlichem Weg eintritt. Endometriose kann eine Ursache von unerfülltem Kinderwunsch sein. Die genauen Zusammenhänge sind bislang nicht bekannt.

mehr

Tatsächlich ist es für Frauen mit Endometriose etwas schwieriger schwanger zu werden, verglichen mit Frauen, die keine Endometriose haben. Die Anzahl und/oder Größe von Endometrioseherden steht nicht in direkter Beziehung zu dieser Wahrscheinlichkeit, d.h. dass z. B. auch kleine Herde Probleme bereiten können und große Herde müssen das nicht unbedingt.

Die Endometriose ist eine komplexe Erkrankung, die in verschiedener Weise auf den Eintritt und den Verlauf einer Schwangerschaft einwirken kann. Untersuchungen legen nahe, dass Endometriose die Einnistung befruchteter Eizellen ungünstig beeinflussen kann. Die medizinischen und wissenschaftlichen Zusammenhänge sind jedoch komplex und nicht vollständig geklärt. Darum braucht es bei Frauen mit Endometriose manchmal besonderer Anstrengungen, um den Kinderwunsch zu erfüllen. Es ist sehr hilfreich, wenn Sie und Ihr Partner sich gut über die Erkrankung und deren Folgen informieren.  

Studien haben gezeigt, dass eine möglichst gründliche Entfernung bestehender Endometrioseherde und Zysten die Erfolgsaussichten bei Kinderwunsch erhöhen. Im Einzelfall kann das auch anders sein.

 

Kinderwunschbehandlung

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit der künstlichen Befruchtung auch bei Frauen mit Endometriose, auch wenn Verwachsungen vorliegen, auch wenn ein Eierstock fehlt. Verwachsungen können, müssen aber kein Problem in der Schwangerschaft werden.

mehr

Die Studienergebnisse zeigen grundsätzlich, dass bei Endometriose eine Kinderwunschbehandlung die Erfolgsquote verbessert. Welches Verfahren für Sie individuell in Frage kommt, sollten Sie gemeinsam mit der Gynäkologin/dem Gynäkologen entscheiden. Aus Betroffenenkreisen wissen wir, dass selbst Frauen mit komplexen Krankheitsverläufen ihren sehnlichsten Wunsch nicht aufgeben mussten und ihn nach intensiver Begleitung und Behandlung erfüllen konnten.

Hormontherapie

Durch Hormontherapien wird versucht, die Aktivität der Endometriose zu hemmen, im Idealfall zu unterdrücken. Manche Studien zeigen, dass nach einer Hormontherapie die Wahrscheinlichkeit steigen kann, schwanger zu werden.

mehr

Es ist nicht garantiert, dass dies bei jeder betroffenen Frau so ist. Zahlreiche weitere Umstände beeinflussen ebenfalls die Wahrscheinlichkeit, schwanger zu werden. Solange eine Hormontherapie durchgeführt wird, ist in aller Regel der Eintritt einer Schwangerschaft nicht möglich, da die Eierstockfunktion gebremst wird.

Schwangerschaft

Wenn Frauen mit Endometriose schwanger werden, kommt die Endometriose häufig während der Schwangerschaft zur Ruhe.

mehr

Nur selten kommt es zu einer Verschlechterung der Endometriose während der Schwangerschaft. Für Verwachsungen ist eine Schwangerschaft im Allgemeinen ebenfalls günstig, weil das Gewebe in der Schwangerschaft auflockert, nachgiebig ist und sich dehnen kann.weniger

Im Frauengesundheitsportal finden Sie weitere qualitätsgeprüfte Informationen zum Kinderwunsch bei Endometriose.

 

Letzte Aktualisierung: Januar 2018