1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Alkohol

Meldungen zum Thema

„Ist Ihre Leber gesund?“

BZgA informiert zum Deutschen Lebertag 2018 über die Risiken eines zu hohen Alkohol­konsums

Unter dem Motto „Ist Ihre Leber gesund?“ findet am 20. November bundesweit der Deutsche Lebertag 2018 statt. Anlässlich des Deutschen Lebertags macht die Bundes­zentrale für gesund­heitliche Aufklärung (BZgA) darauf aufmerk­sam, dass ein regel­mäßiger hoher Alkohol­konsum für die Leber­gesund­heit ein großes Risiko darstellt.

Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, betont: „Alkohol wird vor allem über die Leber abgebaut. Dauerhaft überhöhter Alkohol­konsum kann zu Veränderungen der Leberfunktion führen. Mögliche Folgen sind eine Verfettung der Leber bis hin zur Leberzirrhose. In Deutsch­land ist ein hoher Alkohol­konsum eine der häufigsten Ursachen für die Entwicklung einer Leber­er­krankung, die durch einen verantwortungs­vollen Umgang mit Alkohol hätte verhindert werden können.“

Um Leber­schäden vorzubeugen, sollten gesunde erwachsene Frauen nicht mehr als 12 Gramm reinen Alko­hol täglich zu sich nehmen. Das entspricht etwa einem Standard­glas Alkohol am Tag. Männer sollten nicht mehr als 24 Gramm Alkohol pro Tag konsumieren. Unter einem Standardglas versteht man beispiels­weise ein kleines Glas Bier (0,25 Liter) oder ein Achtel Glas Wein (0,125 Liter). Männer wie Frauen sollten an mindestens zwei Tagen pro Woche ganz auf Alkohol verzichten, auch damit es nicht zu einer Gewöh­nung und einer Abhängigkeit kommt.

Beim Alkohol im Limit bleiben – die BZgA hilft dabei
Auf der Webseite der Präventionskampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ stellt die BZgA Informationen zum Erhalt der Lebergesundheit bereit, zum Beispiel Tipps, wie man den Konsum von Alkohol im Alltag redu­zieren kann. Darüber hinaus bietet www.kenn-dein-limit.de Unterstützung bei der Risikoeinschätzung des eigenen Alkoholkonsums:
www.kenn-dein-limit.de/handeln/weniger-trinken-so-gehts
www.kenn-dein-limit.de/selbst-tests

Weitere Informationen der BZgA-Kampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ im Internet
www.facebook.com/kenndeinlimiterwachsene
www.twitter.com/Alkohol_Limit

Eine telefonische Beratung zur Suchtvorbeugung bietet die BZgA anonym und persönlich unter der Rufnummer 0221 - 89 20 31. Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 22:00 Uhr, Freitag bis Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr (zu den Kosten für Gespräche in das Kölner Ortsnetz).

Zitiert nach einer Pressemitteilung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 15.11.2018