1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Veranstaltungen


Hannover | Niedersachsen

Traumata und Sucht

Kategorie
Tagung
Veranstalter
Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V.
Ort
Hannover
Termin
30.05.2018 - 30.05.2018

Mindestens die Hälfte aller suchtmittelabhängigen Menschen hat im Laufe ihres Lebens Traumatisierungen unterschiedlichster Art erlebt. Auslöser sind häufig Gewalterfahrungen, Vernachlässigung, Fluchterfahrungen. Sind Menschen suchtmittelabhängig, erleben sie häufig weitere Traumatisierungen. Die Wechselwirkungen von Traumata und Sucht werden im Hilfesystem noch nicht systematisch berücksichtigt, dies zeigt sich beispielsweise auch daran, dass Suchthilfe und psychiatrische Hilfen nicht flächendeckend aufeinander abgestimmt sind. Der Konsum von Suchtmitteln ist häufig der Versuch, mit erlebten Traumata umzugehen, Traumafolgeschäden abzuwehren.

Wir möchten mit dieser Veranstaltung für die Wechselwirkungen von Traumata und Sucht sensibilisieren und neue Perspektiven auf die Prävention und Behandlung von Traumata und Sucht aufzeigen.

Zielgruppe der Tagung sind u.a. Suchtmediziner*innen, Psychotherapeut*innen, Mitarbeitende aus Suchtberatungs- und Suchthilfestellen sowie aus der psychiatrischen Versorgung.

Weitere Informationen

Zitiert nach der Veranstaltungswebseite vom 02.05.2018