1. Sprung zur Suche
  2. Sprung zur Servicenavigation
  3. Sprung zur Hauptnavigation
  4. Sprung zum Inhalt
  5. Sprung zum Footer

Aktuelle Meldungen

Hirnaneurysma bleibt oft unbemerkt

Schlagadern (Arterien) sind fest und elastisch, ähnlich wie Schläuche. Lässt ihre Elasti­zität nach, kann es passieren, dass ihre Wand an einer Stelle nach­gibt und sich nach außen wölbt – zum Bei­spiel im Kopf. Dies führt aber nur selten zu Beschwerden. Neben dem normalen Alterungs­prozess kann Blut­hoch­druck oder auch Rauchen ein Hirnaneurysma begünstigen. Gesundheitsinformation.de informiert über Symptome, Folgen und Behandlung.

Zitiert nach dem Newsletter von gesundheitsinformation.de vom 31.10.2018